yoga-auf-mallorca

Yoga auf Mallorca: Der Trend boomt auch auf der Insel

Wer Yoga ausübt, der kann darauf in der Regel auch im Urlaub nicht verzichten. Welche Yogini, welcher Yogi (so nennt man die Yogaausübenden in der „Fachsprache“) träumt nicht davon seine Asanas (so heißen die Yogaübungen) auf einem entlegenen Felsen in einer Bucht oder auf einem ruhigen Sandstrand durchzuführen. Sie träumen davon im „Rausch der Natur“ abzuschalten und alle Eindrücke auf sich einwirken zu lassen.

Wenn auch du zu diesen Yoginis bzw. Yogis gehörst, dann wollen wir vom Mallorca-Blog dir dafür ein paar wichtige Tipps mitgeben.

Wo auf Mallorca kann man in Ruhe Yoga machen?

Hier muss man ganz klar erst danach Fragen, was du willst. Willst du – so wie vielleicht zu Hause in Deutschland – einfach nur 1 oder 2 Mal in ein Studio gehen und dich von einem Yogalehrer anleiten lassen? Dann solltest du nach Palma gehen. Dort gibt es zwei Yogastudios: Das Zunray-Studio im im La Lonja Viertel und das Earth Yoga Studio im nahegelegenen Santa Catalana. Dort bekommst du Kontakt zur mallorquinischen Yogaszene. Statt auf deutsch wird dort in munterem spanisch oder katalanisch das Teegespräch zwischen den Einheiten genossen.

Die Bloggerin Jeanette Fuchs hat zur Yogaszene auf Mallorca einen netten Beitrag verfasst. Hier klicken!

Willst du lieber eine intensive Yogawoche, eventuell ein Yogaretreat erleben, so gibt es bereits einige deutschsprachige Anbieter, die dieser Nachfrage gefolgt sind. Die Suchergebnisse auf Google unter „Yoga auf Mallorca“ liefern dir Angebote von Yogahotels, Yogareisen, Yogafincas und mehr. Findige deutsche Yogis und Yoginis leben vermutlich den Traum auf der Insel mit Yoga unter der (fast) immerwährenden Sonne auf Mallorca. Siehe hier!

Willst du eigentlich deine Yoga-Praxis nur für dich ausüben – so wie du es dir schon immer geträumt hast. Vielleicht auf einem einsamen Felsen in einer Bucht oder auf einem verlassenen Sandstrand? Auch das gibt es auf der Insel. Schließlich ist Mallorca riesig. Mit Googe-Maps suchst du dir am besten einfach die Bucht deiner Wahl heraus und tippst die Koordinaten in dein Navi. Yogaequipment eingepackt und schon geht es los. Natürlich wirst du, um eine gute Praxis ausüben zu können, schon ein paar Monate oder Jahre an Yogaerfahrung mitbringen müssen. Für Anfänger ist das meist nicht so gut geeignet.

Apropos Yogaequipment: Was braucht man eigentlich auf Mallorca?

Wer diese Frage nun blöd findet, dem sei gesagt, dass es schon ein bisschen anders ist, Yoga auf Mallorca auszuüben. Natürlich nicht, wenn du in ein ortsansässiges Studio oder in eine entsprechende darauf ausgelegte Einrichtung (Yogahotel, Yogafinca etc.) gehst. Das ist genauso wie zu Hause in Deutschland.

Wer allerdings am Strand, auf einem Felsen und in der Sonne für sich alleine praktizieren will, der sollte schon ein paar Dinge bedenken:

  1. Sonnencreme nicht vergessen: Klingt banal, aber es gehört gesagt 😉
  2. Wenn du dir einen Felsen in einer Bucht aussuchst, achte darauf, gute Schuhe für den Zustieg zu tragen. Denn es kann schon in einer kleinen „Klettertour“ enden. Mit den Schuhen stellst du sicher, dass es keine „Klettertortur“ wird.
  3. Die richtige Yogahose: Draußen zu praktizieren ist wirklich anders. An einer Bucht kann viel Wind gehen oder die Sonne herunterbrennen und unendlich heiß sein. Wer am Strand praktiziert, braucht auch Material, das die Belastung durch den Sand aushält. Zudem darf der Sand nicht unangenehm werden. Das stört die Konzentration und die Entspannung. Tipps für die richtige Yogahose findest du hier.
  4. Getränke: Klingt ebenfalls banal, ist aber wirklich auch wichtig. Wenn es sehr heiß ist schwitzt man mehr. Ein Getränk sollte man auf jeden Fall dabeihaben.
  5. Kopfbedeckung: Wer in der prallen Sonne Yoga praktizieren will, muss sich unbedingt vor einem Sonnenstich schützen. Dafür brauchst du eine Kopfbedeckung. Du willst mit Sicherheit nicht, dass die Übel ist oder schwindlig, wenn du gerade auf einem hohen Felsen deine Asanas machst…

Zu guter Letzt…

Bleibt eigentlich nur noch, euch viel Spaß, Erholung und Entspannung bei eurer Yogapraxis auf Mallorca zu wünschen.

Namaste, euer Mallorca-Blog-Team.

Mallorca-Blog

Mit seinem Zweitwohnsitz in Cala Millor gehört Manuel zu den Menschen, die mehrere Monate auf der Insel leben. Manuel schreibt News über den Osten der Insel sowie Sportthemen.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.