Menü Schließen

Mallorca – auch in der kalten Jahreszeit ein lohnendes Reiseziel

Mallorca im Winter

Mallorca ist das Lieblingsreiseziel der Deutschen – und das nicht ohne Grund, denn die Insel verfügt nicht nur über wunderschöne Landschaften und tolle Sandstrände, sondern auch über jede Menge Sehenswürdigkeiten, leckeres Essen und ein vielfältiges Freizeitangebot. Was viele nicht wissen: Auch in der kalten Jahreszeit ist Mallorca ebenso wie die anderen Balearen-Inseln ein schönes Reiseziel – vor allem für Aktivurlauber.

Was hat Mallorca außerhalb der Hauptsaison alles zu bieten?

In den Sommermonaten ist Mallorca eine Party-Hochburg, die vor allem Touristen aus Deutschland und England anlockt. Im Winter herrscht hingegen eine angenehm ruhige Atmosphäre, die das wahre Mallorca zum Vorschein bringt. Wer die Insel bereits kennt, wird sie in der Nebensaison mit ganz anderen Augen sehen – und wer zum ersten Mal hier ist, erlebt Mallorca auf Anhieb von seiner besten Seite. Mallorca im Winter, das bedeutet:

  • Besichtigung von Sehenswürdigkeiten ohne lange Warteschlangen (etwa der Drachenhöhlen in Porto Cristo oder der Kathedrale von Palma)
  • günstigere Preise in Restaurants und beim Mietwagenverleih
  • weniger Menschenandrang beim Shoppen
  • Flüge und Hotels zu Schnäppchenpreisen

Darüber hinaus herrschen in den Wintermonaten milde Temperaturen. Bis in den November hinein zeigt das Thermometer durchschnittlich 15 bis 20 Grad an, und auch die Wassertemperaturen sind zu dieser Zeit mit knapp unter 20 Grad noch recht angenehm für einen Strandtag. Wer im Winter anreist, muss zwar mit dem ein oder anderen Regentag rechnen – grundsätzlich zeichnet sich Mallorca jedoch auch in der kalten Jahreszeit durch jede Menge Sonnenstunden aus. Nur ganz selten schneit es, und dann vorrangig in den höheren Gebirgslagen der Insel.

Das milde Wetter bietet beste Voraussetzungen für den Aktivurlaub. Ob Wandern oder Radfahren: Mallorca ist reich an gut ausgebauten Wander- und Radwegen, die dazu einladen, die Natur der Baleareninsel hautnah zu erleben. Dies gilt im Übrigen auch für die anderen Inseln der Balearen, etwa für Menorca, Ibiza und Formentera.

Radfahren auf Mallorca im Winter

Auf Mallorca gibt es jede Menge schöne Strecken für Radfahrer, die im Winter kaum befahren sind. Sehr empfehlenswert ist beispielsweise eine Tour durch das Hinterland von Cala Millor, denn das Radwegenetz ist hier sehr gut ausgebaut. Anfänger, die es etwas langsamer angehen möchten, treffen mit dem Radweg von Artà nach Manacor die richtige Wahl. Auch rund um den Naturpark s’Albufera de Mallorca gibt es viele tolle Strecken.

Wer auch im Urlaub auf Mallorca nicht auf sein eigenes Fahrrad verzichten möchte, kann dieses durchaus als Reisegepäck aufgeben. Die einzige Ausnahme sind E-Bikes, die aufgrund der Brandgefahr, die vom Akku ausgeht, von den meisten Fluggesellschaften nicht transportiert werden. Wenn überhaupt, kann für E-Bikes nur ein sehr teurer Spezialtransport gebucht werden. Auch dann, wenn es sich um ein ganz normales Fahrrad oder Mountainbike handelt, lohnt es sich, sich vorab genau bei den Fluggesellschaften zu informieren, denn sowohl die Transportbestimmungen als auch die Preise variieren von Airline zu Airline. Die Anmietung eines Bikes in einem Radverleih auf Mallorca ist in den meisten Fällen die günstigere und praktischere Alternative.

Wandern auf Mallorca im Winter

Viele Wanderwege auf Mallorca sind in der Hauptsaison überfüllt, sodass kaum Urlaubsfreude aufkommt. Ganz anders im Winter: Die Strecken sind menschenleer, Wanderer können wunderbar entspannen und in Ruhe die mallorquinische Natur genießen. Es gibt jede Menge attraktive Wanderwege mit tollen Aussichten – beispielsweise die Route von Andratx auf die Serra Garrafa, die etwa drei Stunden in Anspruch nimmt und Wanderer mit einem unvergesslichen Ausblick auf Andratx belohnt. Auch eine Wanderung durch das beeindruckende Tramuntana-Gebirge ist im Winter sehr empfehlenswert. Wer lieber entlang der Küste wandern möchte, trifft hingegen mit der Route von Banyalbufar nach Port of Canonge die richtige Wahl.

Im Winter auf Mallorca die Ruhe genießen

Wer sich in überfüllten Urlaubsregionen nicht wohl fühlt und lieber fernab der großen Touristenmassen seine Ferien genießen möchte, macht mit einer Reise nach Mallorca in der Nebensaison nichts falsch. Besonders Aktivurlauber kommen bei dem milden Klima auf ihre Kosten und profitieren von nahezu menschenleeren Rad- und Wanderstrecken.


Bildquelle: ©Joerg #417033597 – Adobe Stock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.