Stierkämpfe auf Mallorca: Weiterhin erlaubt

In weiten Teilen Spaniens ist der Stierkampf bereits verboten. Tierschützer und verschiedene Parteien würden gerne auf Mallorca nachziehen und auch die Insel zu einer stierkampffreien Zone ernennen. Dazu wurde im Juli nicht nur die Kampagne “Mallorca sin sangre” (zu deutsch: Mallorca ohne Blut) durch die Organisation “Anima Naturalis” ins Leben gerufen, auch ging ein neuer Antrag ein, der Stierkämpfe auf Mallorca verbieten könnte. Diesen Antrag lehnte die konservative PP ab. Die Partei Partido Popular (PP) lehnte damit zum zweiten Mal den Antrag auf eine stierkampffreie Zone auf Mallorca ab.

Die Partei “Partido Popular”  setzt sich für den Erhalt des Stierkampfes ein

Wie schon im März 2013 wies die regierende konservative Partei „Partido Popular“ auch im November 2014 den Antrag der Opposition, Stierkämpfe in der Hauptstadt der Baleareninsel zu verbieten, zurück. Auch die Tierschutzorganisationen (zum Beispiel die “PSIB-PSOE”) protestierten vergeblich für eine „Stierkampffreie – Zone“.  Die Partei „Partido Popular“ ist Befürworter von Stierkämpfen und beruft sich auf die Tradition, Kultur und Kunstfreiheit Spaniens. In Spanien ist der Stierkampf eine Mischung aus Spannung, höchster Konzentration, Geschicklichkeit und einer Art Feierlichkeit in den Augen der jubilierenden Zuschauermasse. Die Regierung der Baleareninsel kämpft für die Erhaltung dieses traditionellen Rituals, der Stier symbolisiert Kraft und Fruchtbarkeit. Der Stierkampf gilt in Spanien als eine Ehre dem Tier gegenüber.

Stierkampf in 2015 möglich

Die Tradition des Stierkampfes im „Coliseo Balear“ geht viele Jahre zurück. Am 29. Juli 1929 wurde dort der erste Stierkampf inszeniert. Die im Jahr 1928 erbaute Arena hat einen Durchmesser von knapp 55 Metern und fasst insgesamt ca. 11.000 Menschen auf der Tribüne. Das Kolosseum stellte bei den Kämpfen im Jahr 2013 und 2014 ca. 5.000 Sitzplätze zur Verfügung. Möglich ist, dass auch im Jahr 2015 wieder ein Stierkampf stattfinden wird. Geht man von den Daten der Vorjahre aus, könnte der Stierkampf wieder Anfang August stattfinden. Die Opposition hofft allerdings darauf, dass es im Mai 2015 zu einem Regierungswechsel kommt. Dann könnte sich das Blatt schnell wenden und auch auf Mallorca könnten die Stierkämpfe verboten werden.

Foto: Oliver Thier

Claudia Borchers

Claudia lebt seit mehreren Jahren auf Mallorca und schreibt seit 2 Jahren für den Mallorca Blog über aktuelle Ereignisse auf der Insel. Ihr Schwerpunkt liegt auf dem Süden der Insel.
Claudia Borchers