Rettungsschwimmer Strand Mallorca

Blau-Hai vor Mallorca gesichtet und eingeschläfert

Am vergangenen Wochenende wurde an der beliebten Urlaubshochburg Playa de Palma ein Blauhai gesichtet. Der Badestrand in dem Gebiet ist etwa sieben Kilometer lang, nicht nur Touristen, auch Einheimische kommen an den Wochenende hier her. Zu allererst wurde der Hai laut Mallorca Magazin vor Illetas am Samstag und am Sonntagmorgen vor Cala Major gesichtet. Letzten Endes tauchte er dann vor der Playa de Palma, in Höhe von Can Pastilla, auf. Augenzeugen beschrieben den Hai laut Angaben der Zeitung in verschiedenen Größen, Experten gehen aber davon aus, dass es sich um ein und denselben Hai gehandelt habe.

Hai vor der Küste Mallorcas gesichtet und eingeschläfert

Wie die Zeitung weiter berichtet, konnten Rettungsschwimmer und Mitarbeiter des Palma Aquariums den Hai am frühen Sonntagabend im Meer vor der Playa de Palma einfangen. Nach einigen Untersuchungen hatten Meeresbiologen festgestellt, dass das Tier schwer am Kopf verletzt gewesen sei, außerdem habe der Haken einer Angelschnur aus dem Maul geragt. Der Hai sei 1,5 Meter lang gewesen und noch am selben Abend eingeschläfert worden.

Die Playa de Palma ist seit in aller Munde

Nicht nur die Inselpresse, auch deutsche Medien, von der BILD bis zum bayerischen Radio berichteten bis zum Montag von dem Zwischenfall, der Urlauber in Panik versetzte. Im Gesamten soll das Baden vor der Küste Mallorcas aber als sicher eingestuft werden.

Playa de Palma heißt jetzt Plama Beach

Seit etwa zwei Jahren verfolgen die Regierung, Gastronomen und Hoteliers den Plan, die Playa de Palma aufzuwerten. Nach und nach soll ein exklusiverer Ort entstehen. Dafür renovierten eine Menge Hotels, die mittlerweile in einer höheren Sternekategorie geöffnet sind und auch Gastronomen nutzen die Wintersaison, um in neuem Style zu erstrahlen. Die Playa de Palma hat einen internationaleren, nobleren Flair bekommen, das Bild von ‚Sauftourismus‘ schwindet zunehmend. Nach all den Neuerungen war es offensichtlich an der Zeit, der Region einen Namen zu geben. Die Playa de Palma, die jetzt „Palma Beach“ genannt wird, ist das Reiseziel von vorwiegend deutschen Touristen, die unter der Sonne Mallorcas feiern wollen. Das Ballungszentrum liegt in der Mitte der etwa sieben Kilometer langen Bucht, an der Südküste Mallorcas. „Palma Beach“ ist durch die Touristenhochburg „Ballermann“ und seine großen international bekannten Diskotheken wie Bierkönig und Mega Park berühmt geworden und hat sich über ihre gesamte Länge zu einer beliebten Urlaubsregion entwickelt.

Ballarmann Benimmregeln in Llucmajor treten 2017 in Kraft

Der Gemeinderat ist sich einig: Llucmajor wird es laut Mallorca Zeitung der Nachbargemeinde Palma nachmachen und so ebenfalls mit strengen Benimmregeln für Ruhe an der Playa de Palma sorgen. Auch in der Gemeinde Llucmajor soll z.B. der Konsum alkoholischer Getränke auf offner Straße mit 1.500 Euro Bußgeld bestraft werden. Außerdem soll an Hand der neuen Verordnung, die im Sommer 2017 in Kraft treten soll, auch die Lärmbelästigung unterbunden werden. Ziel der Verordnung sei laut Rathaus, „den Lärm und die Belästigung von Menschenansammlungen im Ortsteil s’Arenal zu unterbinden, vor allem rund um die Bars und Restaurants während der Sommermonate“. So ist es den Partytouristen nicht mehr möglich, für ausgiebige Saufgelage einige Meter weiter nach links, in die Gemeinde Llucmajor auszuweichen.

Claudia Borchers

Claudia Borchers

Claudia lebt seit mehreren Jahren auf Mallorca und schreibt seit 2 Jahren für den Mallorca Blog über aktuelle Ereignisse auf der Insel. Ihr Schwerpunkt liegt auf dem Süden der Insel.
Claudia Borchers
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.