Wanderungen am Gorg Blau in der Tramuntana untersagt

Die Stauseen Gorg Blau und Cúber sind wahre Juwelen in der Serra de Tramuntana. Die Bergseen schlummern inmitten der Gebirgskette und ziehen jährlich zahlreiche Erholungsurlauber und Wanderer an. Doch morgen, am 04.11.2015 ist das Wandern im Gebiet rund um den Gorg Blau untersagt. Der Grund dafür ist, dass die Stadtwerke erstmals die neuen Ventile am Speichersee Gorg Blau testen. Die Ventile wurden nach mehr als 40 Jahren an der Staumauer erneuert, die Kosten betrugen rund eine Million Euro. Das Wanderverbot dürfte Residente und Touristen am Mittwoch, 04.11.2015 aber nicht so hart treffen, denn auf Grund von Regen und Sturm herrscht Warnstufe gelb-orange, was bedeutet, dass das Wetter ohnehin nicht die größte Wanderlust wecken wird. Neben Verbotsschildern wurden laut Mallorca Magazin auch die Gemeinde Escorca und die Polizeibehörden sowie die Bergwacht informiert.

Gorg Blau und Cúber in der Tramuntana auf Mallorca

Im Nordwesten der Insel erstreckt sich das Welterbe Serra de Tramuntana, eine 90 Kilometer lange Gebirgskette, deren höchster Punkt, Puig Major, 1.455 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Der Begriff „Puig Major“ bedeutet ins Deutsche übersetzt Großer Berg. Der serpentinenartige Aufstieg für Kraftfahrzeuge und Fahrradfahrer zum höchsten Punkt dieses Gebirgszuges Puig Major beginnt bei Sóller und führt an zwei schlummernd verborgenen Bergseen vorbei, den sogenannten Stauseen Cúber und Gorg Blau. Die Trinkwasser Speicherseen Gorg Blau und Cúber liegen unterhalb der höchsten Erhebung Mallorcas, dem Puig Major. Der Stausee Cúber ist künstlich angelegt und liegt 750 Meter über dem Meeresspiegel. Die Wanderwege um diesen See herum sind ideal für Familien und naturbegeisterte Wanderer, die hier die wahre Idylle und faszinierende Vegetation Mallorcas entdecken. Vor allem um den Stausee Cúber herum bietet sich die Gelegenheit wilde Ziegen, Schafe, Kühe und Esel zu entdecken. Schutzhütten, Bänke und Freiflächen bieten genug Platz für ein Picknick. Die Seen sind untereinander verbunden. Das Wasser vom Gorg Blau fließt in den See Cúber. Zusammen versorgen sie seit 1971 Mallorcas Hauptstadt Palma über Pipelines, die sich durchs Gebirge und durch Schluchten schlängeln. Die Pipelines enden in Lloseta und werden von dort aus in die Wasserleitungen von Palma geleitet. In regenreichen Zeiten füllen sich die Stauseen, die das Wasser speichern.

Foto: Oliver Thier

Claudia Borchers

Claudia Borchers

Claudia lebt seit mehreren Jahren auf Mallorca und schreibt seit 2 Jahren für den Mallorca Blog über aktuelle Ereignisse auf der Insel. Ihr Schwerpunkt liegt auf dem Süden der Insel.
Claudia Borchers