Lohnt sich die Reise nach Mallorca? Aktuelle Entwicklungen

Mallorca gilt seit dem 11. Juli wieder als Risikogebiet. Es ist aber keine Reisewarnung seitens der Bundesregierung ausgesprochen worden. Die 7-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 205,71 (Stand: 14. Juli). Sollte sich die Lage bald nicht bessern, wird Deutschland die Einreise-Regeln für Reiserückkehrer aus Mallorca verschärfen.

Die Infektionszahlen in Mallorca steigen wieder rasant an

Strand hinter einer Düne in Cala MesquidaIm Folgenden bekommen Sie einen Überblick über die aktuelle Corona-Lage bezüglich Mallorca. Deutschland ist derzeit kein Risikogebiet. Es ist daher für die direkte Einreise aus Deutschland auf dem Luftweg weder ein Test- noch Impfnachweis verpflichtend, selbst wenn Sie noch nicht genesen sind. Bei der Einreise findet jedoch eine Gesundheitskontrolle durch Temperaturmessung statt.
Anders ist es, wenn Sie auf dem Landweg über Frankreich nach Mallorca einreisen. Dann gilt weiterhin die Verpflichtung, ein Test- oder Impfnachweis vorzulegen. Ein Genesungszertifikat genügt ebenfalls.

Es besteht eine allgemeine Anmeldepflicht für Flugreisende

Diese müssen ein Formular im Spain Travel Health-Portal zur Gesundheitskontrolle ausfüllen. Der dabei generierte QR-Code – als Papierausdruck oder digital – muss beim Check-in am Flughafen und bei der Einreise vorgelegt werden. Dies kann auch über die SpTH-App erfolgen.
Ein QR-Code wird erst generiert, wenn der Reisende seine Sitzplatznummer in das Formular einträgt. Das Formular muss maximal 48 Stunden vor geplanter Einreise ausgefüllt werden.

  • Die generelle Maskenpflicht im Freien wurde aufgehoben, ist aber weiterhin dann Pflicht, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht gewährleistet ist.
  • Eine nächtliche Ausgangssperre gibt es nicht mehr.
  • In Hotels und Apartments herrschen strenge Sicherheits- und Hygienevorschriften.
  • In Restaurants und am Strand ist weiterhin ein Abstand von 1,5 Metern einzuhalten.
  • Das Rauchen in der Öffentlichkeit ist nur alleine und im Stehen erlaubt.
  • Seit dem 10. Juli ist es verboten, nach 22 Uhr Alkohol zu verkaufen.
  • Für Reiserückkehrer aus Mallorca ab 6 Jahren gilt, dass ein negativer Corona-Test vorzulegen ist, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Sie sollten sich frühzeitig um einen Test kümmern. Alternativ kann auch ein Impfnachweis oder ein Genesungszertifikat vorgelegt werden.

Neuerdings ist eine digitale Einreiseanmeldung vorzunehmen. Das ist frühestens drei Tage vor der Einreise nach Deutschland möglich.

Wer im Laufe seines Aufenthaltes in Mallorca Covid-19-Symptome zeigt, muss sich in Selbstisolation begeben und die regionale Gesundheitsbehörde informieren.

Mallorca Urlaub möglich aber mit einigen Auflagen vor Ort

Die Lage in Mallorca ist derzeit angespannt. Ob ein entspannter Urlaub unter den örtlichen Bedingungen dennoch möglich ist, muss jeder Reisewillige für sich selbst entscheiden. Partyurlauber werden durch das Alkoholverbot nach 22 Uhr wahrscheinlich nicht auf ihre Kosten kommen.
Unter Einhaltung aller Formalitäten sowie der Sicherheit- und Hygienevorschriften scheint ein erholsamer Familienurlaub auf der Insel aber nicht ausgeschlossen zu sein.

Veröffentlicht in News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.