Internes, News

Simyo – doppelte Aufladung und die Rücküberweisung

Es ist schon ein Trauerspiel, wenn man sieht, wie man heute den Firmen ausgeliefert ist. Man wünscht sich manchmal einfach die gute, alte Zeit zurück mit einem Händler, zu dem man gehen konnte, wen man ein Problem hatte. Der einem auch kompetent half – und man nicht wie heute nur mittels Hotline und E-Mail mit irgendwelchen Callcentern kommuniziert.

Der Fall: ich habe seit Jahren einen Simyovertrag und bei diesem ist eine automatische Aufladung eingestellt, so dass beim Unterschreiten der Summe auf der Karte automatisch abgebucht wird. Soweit, sogut – das hat auch bisher immer einwandfrei geklappt (eine Aufladung reicht bei mir normal gut ein halbes Jahr). Am 2.11. nun hat simyo zweimal aufgeladen – und dementsprechend auch zweimal abgebucht. Ok, kann ja mal vorkommen, dachte ich mir und nahm per Mail Kontakt mit simyo auf. Auf meine Frage, ob sie mir das erklären können und die eine Aufladung wieder gutschreiben kam am 8.11. zur Antwort:

Leider ist bei der automatischen Aufladung ein Fehler aufgetreten, so dass diese mehrfach ausgeführt wurde. Diesen Fehler haben wir bereits behoben, so dass Ihnen die automatische Aufladung Ihrer simyo SIM-Karte in Zukunft wieder wie gewohnt und uneingeschränkt zur Verfügung steht.

Keine Antwort auf Rückerstattung der zweiten Abbuchung – also noch einmal nachfgefragt, ob ich davon ausgehen kann, dass der Betrag dem Konto wieder gutgeschrieben wird. Die Antwort darauf vom 10.11.:

Wunschgemäß haben wir die Rückbuchung des Aufladungsbetrages in Höhe von 25 Euro an Ihre in unserem System hinterlegte Bankverbindung veranlasst. Bitte beachten Sie, dass es sich bei einer Überweisung um einen banktechnischen Vorgang handelt, der mehrere Werktage in Anspruch nehmen kann.

Ok, damit ist alles geklärt, dachte ich. Mehrere Werktage……ok. Tja, aber wie lange mehrere Werktage sind, weiß man erst, wenn man simyo-Kunde ist. Als das Geld am 23.11. immer noch nicht auf dem Konto war, habe ich erneut nachgefragt und um Auskunft gebeten, wann denn das Geld überwiesen worden sei, damit ich bei meiner Bank nachfragen kann. Also Antwort kam am 29.11.:

Ihre Anfrage befindet sich derzeit bei unserem Zahlungs-Team in Bearbeitung. Damit wir Ihr Anliegen abschließend und zu Ihrer vollen Zufriedenheit bearbeiten können, benötigen wir noch wenige Tage.

Selbstverständlich werden wir uns unaufgefordert mit Ihnen in Verbindung setzen, sobald wir eine Rückmeldung von unserem Zahlungs-Team erhalten haben.

Heute ist der 6.12. – bis heute weder eine Rückmeldung noch ein Geldeingang auf dem Konto. So macht man sich keine Freunde unter den Kunden. Sucht man bei Google danach, findet man sehr viele Fälle von doppelter Abbuchung. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

[Update 30.12.2010]: Bis heute weder noch was per E-Mail gehört (war ja so am 29.11. angekündigt) noch den Zahlungseingang auf dem Konto festgestellt. Wirklich ohne Worte. simyo hat damit drei Kunden weniger. Schade.

[Update 30.12.2010 – 2] Ist doch wirklich lachhaft – die (Standard)Antwort kam soeben rein, danach befindet sich der Vorgang angeblich immer noch beim Zahlungteam – wirklich ohne Worte. Muss das ein hochkomplizierter Vorgang sein, Geld aus dem Unternehmen heraus zu überweisen! Ist wahrscheinlich nicht vorgesehen. Genau – anstatt “weil einfach einfach einfach ist” heißt es bei diesen Vorgängen dann “weil es einfach einfach nicht vorgesehen ist”

Ihre Anfrage befindet sich weiterhin bei unserem Zahlungs-Team in Bearbeitung. Damit wir Ihr Anliegen abschließend und zu Ihrer vollen Zufriedenheit bearbeiten können, benötigen wir noch wenige Tage.

Selbstverständlich werden wir uns unaufgefordert mit Ihnen in Verbindung setzen, sobald wir eine Rückmeldung von unserem Zahlungs-Team erhalten haben.

[Update 24.01.2011] – Das Geld ist am 21.01. auf dem Konto eingetroffen. Nach knapp 12 Wochen haben Sie es dann doch geschafft, herzlichen Glückwunsch. Nur zeigt mir das, dass es egal ist, ob man ein Kunde der ersten Stunde oder Neukunde ist – der Service ist wirklich mies. Und schaut man sich die Kommentare auf der facebook Seite dazu an, wow – man fragt sich, wie lange sie das noch so weitermachen.

Weitere Artikel aus dieser Rubrik

14 Kommentare

  • simyo_Nadine 6. Dezember 2010 at 15:49

    Hi, meine Name ist Nadine und ich bin die Pressesprecherin von simyo. Ich kann leider nicht mit einem simyo Shop dienen, in den Du hinein gehen kannst, aber zumindest kann ich dabei helfen, dass das Problem schnell gelöst wird und Du Dein Guthaben zurück erstattet bekommst. Dazu benötige ich allerdings Deine Rufnummer, die Du am besten an die einfach@simyo.de sendest, damit wir nachvollziehen können, woran es hakt. Frohen Nikolaustag wünscht, Nadine

    Antworten

  • Mallorca Blog 6. Dezember 2010 at 19:22

    Hallo Nadine, es ist ja nett, dass Ihr immer sofort reagiert, wenn man etwas “negatives” über simyo veröffentlicht – aber wäre es nicht viel schöner, Ihr würdet die Energie direkt in die Kundenanfragen und damit in die Kundenzufriedenheit stecken anstatt hinterher Schadensbegrenzung zu betreiben?

    Wie ist Euer Slogan? “Weil einfach einfach einfach ist” – warum überweist Ihr dann nicht “einfach” den Betrag einmal zurück? Fehler können überall passieren – aber nach 5 Wochen und 3 Mails sollte man eigentlich davon ausgehen, dass das Thema längst erledigt ist.

    “Einfach Schade”

    Antworten

  • simyo_Nadine 9. Dezember 2010 at 11:54

    Das machen wir ja parallel. Trotzdem gibt es immer Kunden, bei denen Fehler passieren, egal ob durch einen Menschen verursacht oder durch die Technik. Dies wird leider immer der Fall sein und genau aus diesem Grund versuchen wir auch im nachhinein noch dem Kunden den notwenigen Support zu geben. Viel schlimmer wäre es doch, wenn dir jetzt gar nicht mehr geholfen wird, oder?

    Antworten

  • Kunde 9. Dezember 2010 at 12:16

    Du schreibst ja, das bei Dir eine Aufladung gut ein halbes Jahr reicht.

    Dann, so schätze ich mal, bekommst Du jetzt zum ersten Mal das Drama mit, das seit mehreren Monaten mit den Aufladungen bei Simyo verbunden ist. Seit deren Wartung des Systems im September funktioniert weder die korrekte und zeitnahe Verbindungsübersicht, noch funktioniert die automatische Aufladung so wie früher.

    Ich gehöre zu denjenigen, die im Schnitt zweimal im Monat 15 Euro auf das Guthabenkonto packen lassen. (Ich splitte das schon aus Sicherheitsgründen, falls ich das Handy verlieren sollte, damit der Verlust nicht so hoch ist.) Früher vergingen zwischen Unterschreiten der Guthabengrenze und Aufladung gerade mal zwei Stunden. Mittlerweile sind es mehrere Tage. Da ich nicht ständig das Guthaben abfrage, ist es auf diese Weise schon passiert, dass das Guthaben auf Null gegangen ist, was schon etwas… unschön war. Ich hab’ halt darauf vertraut, dass die automatische Aufladung funktioniert…

    Zuviel wurde hingegen nicht aufgeladen. Dennoch ist bei der automatischen Aufladung seit geraumer Zeit irgendwie der Wurm drin…

    Antworten

  • Mallorca Blog 9. Dezember 2010 at 13:05

    @Nadine: tja, bis jetzt habe ich immer noch nichts gehört….also befindet sich jetzt seit (mindestens) dem 29.11. der Fall beim “Zahlungs-Team” – sind ja erst 11 Tage…

    Antworten

  • Mallorca Fan 11. Dezember 2010 at 15:05

    Hallo,

    ich finde das ein wenig übertrieben, lass doch das Geld einfach drauf sind doch nur 25€ ist doch nicht schlimm?

    Antworten

  • DL 31. Dezember 2010 at 15:31

    Wollte eigentlich auch zu SIMYO wechseln. Gott sei dank habe ich diesen und andere Beiträge im Netz gefunden – Denn nachdem ich sowas lese – Lass’ ich es lieber sein!

    Antworten

  • Ulrich 12. Januar 2011 at 14:54

    Ich hänge jetzt auch beim “Zahlungsteam” in der Warteschleife …

    Am 31.12. und 01.01 wurde abgebucht, aber nur 1x gutgeschrieben (parallel dazu noch die massiven Netzprobleme zum Jahreswechsel bei simyo und es gab tagelang null Infos).

    Einfach enttäuschend.

    Antworten

  • Mallorca Blog 13. Januar 2011 at 15:00

    Willkommen im Club – hier tut sich immer noch nichts. Auch eine E-Mail an “simyo_Nadine” brachte keine Lösung.

    Wirklich ohne Worte…..das muss ein hochkomplexer Vorgang sein, Geld aus dem Unternehmen wieder zurückzuüberweisen.

    Antworten

  • Ulrich 13. Januar 2011 at 17:35

    @Mallorca Blog: wurde dir die doppelt ausgeführte Abbuchung denn wenigstens auf dem simyo-Konto gutgeschrieben oder ist das Geld (wie bei mir) einfach verschwunden?

    Antworten

  • Mallorca Blog 13. Januar 2011 at 17:48

    die Abbuchung wurde gutgeschrieben…..also wenn man sich auf der facebook-Seite die Rezensionen durchliest…..ohne Worte. Ich bin ja nun auch seit Jahren bei simyo (gewesen) – aber was da zur Zeit abgeht ist ja unglaublich.

    Die Leute sind alle sauer, die Anliegen werden nicht bearbeitet…aber scheinbar gibt es täglich noch genug neue “Kunden”, die abschließen…..

    Antworten

  • Michael 13. Januar 2011 at 21:13

    Habe eben mit einem Kundenbetreuer telefoniert. Er hat mir zugesichert das Geld sei am 19.1. auf meinem Konto. Ich habe ihn am Ende des Gespräches nochmals um seinen Namen gebeten und er sagte einen anderen als den mit dem er sich zu Gesprächsbeginn vorgestellt hat. Ist ohne Worte

    Antworten

  • Mallorca Blog 13. Januar 2011 at 21:26

    @Michael: das ist ja wirklich ohne Worte. Klingt ja wirklich danach, dass es simyo in der Form bald nicht mehr geben wird….soviele unzufriedene Kunden….

    Antworten

  • Thorsten 23. Februar 2011 at 17:19

    Hallo,

    heute hat mir simyo auch einen Betrag doppelt abgebucht!

    Ich werde euch auf dem Laufenden halten, wie es bei mir läuft…

    Grüße,

    Thorsten

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar