stierkampf palma de mallorca

Stierkampfverbot nicht durchgesetzt: 2 Stierkämpfe in Palma 2017

Eine schlechte Nachricht für alle Tierschützer: Auch in 2017 werden gleich wieder zwei Stierkämpfe auf Mallorca stattfinden. Schauplatz wird das große Kolosseum auf dem Plaza de Toros in Palma de Mallorca sein.

Seit Jahren ist die Regierung dabei, Gesetze gegen Stierkämpfe zu verabschieden – oder zumindest dafür zu kämpfen, die Stierkämpfe weniger brutal enden zu lassen. Immer wieder feierten Stierkampf-Gegner kleine Erfolge, hieß es doch seit Jahren, dass der immer wieder angesetzte Stierkampf der letzte in der Geschichte Mallorcas sein solle. Und Jahr für Jahr wurde dann wieder ein Corrida (zu deutsch Stierkampf) angekündigt und veranstaltet. In 2016 sogar gleich zwei in Palma und viele Weitere inselweit, es hieß, als Zeichen, dass Tierschützer diese Tradition nicht verbieten könnten.

Zwei Stierkämpfe in 2017 in Palma de Mallorca

Die Nachricht, dass auch in 2017 wieder zwei Stierkämpfe in Palma de Mallorca angesetzt sind, dürfte alle Hoffnungen der Gegner zunichte machen und die, die für ihre spanische Tradition kämpfen, stark machen. Die Kämpfe gegen je sechs Stiere durch 3 Toreros sind für den 27.7.17 und für den 3.8.17 beworben. Um die ersten Kämpfe in diesem Jahr handelt es sich dabei nicht. Die Gemeinde Muro veranstaltete bereits im Rahmen eines Stadtfestes einen Stierkampf. Die Forderung, dass die Stierkämpfe fortan ohne Blut stattfinden sollen ist offensichtlich auch nicht verabschiedet worden. Das ist daraus zu schließen, dass Verantwortliche wieder einmal die Creme de la Creme an Matadoren gebucht hat.

Spanische Top-Toreros in der Arena von Palma

Am 27.7.17 werden die Matadoren J.J. Padilla, El Fandi und Sebastián Castella erwartet. Erstere beiden gelten als wahre Legenden unter Insidern und interessierten. Sie gehören zu der oberen Liga und verdienen entsprechend hohe Gagen. Auch am 3.8.17 wollen Betreiber eine Sternstunde erzeugen, mit den Matadoren Paquirri, Talavante und Cayetano. Talavante kämpft sogar nicht nur zu Boden, sondern auch des Öfteren ausschließlich von seinen Pferden aus, was besondere Spannung im Publikum hervorruft.

Stierkämpfe auf Mallorca auch weiterhin erlaubt

Die Gesetze können offensichtlich nicht final verabschiedet werden. Für Palma de Mallorca könnte das daran liegen, dass die Arena in privater Hand ist. Sicher ist jetzt schon, dass die Arena genau wie in den letzten drei Jahren, nahezu ausverkauft sein wird. Spanier strömen nur so zu diesen Events, auf der einen Seite, weil es Ihre Tradition ist und einem Volksfest gleich kommt und auf der anderen Seite, weil sie wissen, dass es irgendwann tatsächlich der letzte Kampf auf dem Plaza de Toros in Palma de Mallorca sein könnte.

Claudia Borchers

Claudia Borchers

Claudia lebt seit mehreren Jahren auf Mallorca und schreibt seit 2 Jahren für den Mallorca Blog über aktuelle Ereignisse auf der Insel. Ihr Schwerpunkt liegt auf dem Süden der Insel.
Claudia Borchers
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.