Neue Verfassung bringt Änderungen

Nachdem die neue Balearenverfassung jetzt vom spanischen Kongress verabschiedet worden ist, stehen den Inseln rund 2,5 Millionen Euro aus der Staatskasse zu. Nach den Balearenwahlen im Mai werden Staats- und Landesvertreter über die Verwendung der Gelder verhandeln.

Die Gelder werden innerhalb der nächsten sieben Jahre ausgezahlt. Nach der neuen Verfassung ist außerdem Katalanisch jetzt die offizielle Landessprache der Inseln. Eine Neuregelung gibt es auch für die Balearenwahlen. Zum ersten Mal können die Wahlberechtigten ihre Stimme auch für Kandidaten der jeweiligen Inselräte abgeben.

Quelle: inselradio.com

Wenn dich das interessiert, interessiert dich vielleicht auch...
Dass nicht alle mit den schwimmenden Hüpfburgen vor Mallorcas Küste...
Das Vorhaben, ein Hotel im Leuchtturm von Portocolom zu integrieren,...
Der Sommerurlaub ist die wohl kostbarste Zeit im Jahr –...
Es ist nicht leicht den für sich passenden Mietwagen im...

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentiere diesen Artikel


Name (Pflichtfeld)

E-Mail (Pflichtfeld)

Website