Internes

Mallorca Blog trotzt der Krise

Der Trend deutete sich schon in den letzten Monaten ab, nach Auswertung der März-Zahlen ist es nun amtlich: nach drei Jahren Online-Präsenz haben die Einnahmen im ersten Quartal 2009 erstmals die Schallmauer von 500.000 Euro durchbrochen.

Achtung, bei dem Artikel handelt es sich um einen Aprilscherz ;-)

Umgerechnet auf den Monat sind das rund 160.000 Euro an Einnahmen (vor Steuern und Ausgaben) – eine Zahl, die sich sehen lassen kann, wie ich finde. Der größte Teil der Einnahmen kommt über Google Adsense (rund 2/3) – der Rest kommt über Affiliate-Marketing und Bannerwerbung. Als das Mallorca Blog im März 2006 das Licht der Onlinewelt erblickte, waren die ersten Schritte im Online-Marketing noch zögerlich. Es war ein zaghafter Versuch, mit einem eigenen Internetprojekt Geld zu verdienen. Das erste Ziel, die monatlichen Serverkosten zu decken, wurde recht schnell erreicht und ermutigte, weiter Zeit und Geld in das Projekt zu investieren. So wurde nach und nach immer mehr Artikel geschrieben, der Bekanntheitsgrad der Seite stieg und damit auch die Besucherzahlen. Dies führte dann natürlich wieder zu einer erhöhten Einnahme bei der Bannerwerbung, da diese ja nach TKP, also pro Eintausend Einblendungen, bezahlt wird.

Auch die Klicks auf die Google Banner nahmen entsprechend zu und schon nach einem Jahr wurden alleine damit monatlich rund 4.000 Dollar erzielt. Jetzt stellte sich die Frage: ist das Ende der Einnahmen erreicht oder geht da noch mehr? Also wurden weiter Artikel geschrieben, erste Vorträge auf Barcamps zum Thema Geldverdienen mit Blogs folgten und ich machte die ersten Erfahrungen mit Affiliate-Marketing – also der Vermittlung von Reisen, Flügen und Mietwagen und einer dafür ausgezahlten Provision. Ein sehr interessantes Geschäftsmodell, was aber auch seine Risiken hat. So brechen gerade in den buchungsschwachen Monaten die Einnahmen weg – was einen dann schon an seiner Arbeit zweifeln lässt. Aber nach Regen kommt auch wieder Sonnenschein – und so sind gerade die Frühlings- und Herbstmonate die Monate, in denen sich mit dem Thema Mallorca das meiste Geld verdienen lässt.

Ich kann nur hoffen, dass es mir nicht einmal genauso ergeht wie Johannes Beus mit seiner Seite sistrix.de, die heute Nacht wohl von Google komplett aus dem Index entfernt wurde.

Auf der Suche nach neuen Bloggerthemen bin ich jetzt auf eine Nische gestoßen, mit der ich hoffe, in den schwachen Monaten die Einnahmelücken auszugleichen. Mal schauen, ob ich dafür wieder drei Jahre benötige oder ob es diesmal schneller geht. Ich werde wieder berichten.

Weitere Artikel aus dieser Rubrik

3 Kommentare

  • Ralf 2. April 2009 at 13:28

    Hallo Andreas, Glückwunsch zu diesen Zahlen. So kann jeder sehen das auch in der heutigen Zeit noch was geht. Weiter so und viel Erfolg. Viele Grüße aus Andernach von Ralf

    Antworten

  • Andreas 2. April 2009 at 15:37

    Hallo Ralf,

    wäre gestern nicht der 1. April gewesen, ich hätte es fast selbst geglaubt ;-) Von daher – weiter träumen und daran arbeiten – vielleicht wird es ja noch was……

    Antworten

  • Ralf 2. April 2009 at 16:59

    Andreas ich fasse es nicht, habe den ganzen Tag aufgepasst und bin nicht in den April gejagt worden. Lach… na ja bis am 2. April dann is es doch passiert. Hatte aber auch nicht viel über die Zahlen nachgedacht und den Artikel erst Heute per Alert bekommen. Trotzdem weiter so…. tolle Seite. Bis dann Ralf

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar