Fundstücke, Fußball WM 2010 News, News

Kantersieg – was heißt das?

Weil der Begriff Kantersieg während dieser Fußball WM 2010 in Südafrika schon des öfteren gefallen ist – und ich es selbst nicht wusste, hier also die Erklärung, um was es sich bei einem Kantersieg handelt.

Darunter versteht man einen relativ leichten Sieg, einen mühelosen Sieg – so wie zum Beispiel beim Spiel Deutschland gegen Australien (4:0) oder noch deutlicher beim Spiel Portugal gegen Nordkorea (7:0).

Bei Wikipedia schreibt man folgendes dazu:

Von einem Kantersieg wird gesprochen, wenn ein Sportwettkampf von einer Partei mit besonders deutlichem Vorsprung gewonnen wird. Der Ursprung des Worts liegt in der Mühelosigkeit, mit der solch hohe Siege meistens errungen werden: Kanter ist ein leichter, lockerer Galopp. Kantersieg bedeutete im Pferdesport daher ursprünglich, dass ein Pferderennen mühelos im leichten Galopp gewonnen wurde.

Heute wird der Begriff häufig in Mannschaftssportarten gebraucht, in denen das Spielergebnis in Toren, Körben, Punkten usw. gemessen wird. Beim Fußball beispielsweise beginnt ein Kantersieg etwa ab einem Ergebnis von vier Toren Vorsprung.

Genau genommen stammt das Wort aus dem Englischen und hat etwas mit der Stadt Canterbury zu tun. Es heißt: „To win at a canter“ und bedeutet Erfolg haben ohne große Anstrengung. Es kommt von: „at a Canterbury pace, rate or trot“. Ein Bezug zum Tempo der Pilger, die auf dem Pferd unterwegs waren zum Sarg von Thomas Becket, dem Erzbischof von Canterbury, der 1170 ermordet wurde. „To canter“ bedeutet galoppieren in mäßiger Geschwindigkeit.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Kantersieg

So, nun wissen wir auch das!

Weitere Artikel aus dieser Rubrik

Hinterlasse einen Kommentar