Billigflug Mallorca

Du willst möglichst günstig nach Mallorca fliegen? Dann bist du hier genau richtig. Wir wollen dir in diesem Beitrag eine Anleitung geben, wie du deine Reisekasse möglichst schonst und dafür umso mehr Geld für deinen Aufenthalt auf Mallorca zur Verfügung hast. Und falls du einmal woanders hinfliegen willst: Natürlich gelten unsere Tipps zum Günstig-Buchen auch für alle anderen Reiseziele.

Das Wichtigste zuerst: Sei flexibel!

Gedränge an den Schaltern der Billigairlines

Gedränge an den Schaltern der Billigairlines

Je flexibler du bist, desto billiger wird dein Flug. Das ist oberste Faustregel, die immer Gültigkeit besitzt! Wenn du bei Reisedatum UND Abflugort mehrere Möglichkeiten in Betracht ziehst, wirst du Staunen, zu welchen Preisen dich so mancher Flugzeugkapitän auf den Balearen absetzt. So als Benchmark: Preise unter 100 Euro für Hin- und Rückflug aus Deutschland, Österreich oder von sonst wo auf Festlandeuropa sind sehr leicht im Bereich des Möglichen, wenn du dich an unsere Anleitung hältst.

Was heißt flexibles Reisedatum?

Als erstes solltest du nicht unbedingt die klassischen Reisetermine ins Auge fassen. Klar, wer schulpflichtige Kinder hat oder selbst Lehrer ist, kann oft nicht anders. Doch, wer es sich halbwegs frei einteilen kann, sollte Ostern, Pfingsten und die beliebtesten Sommerferienwochen meiden. In den Monaten April bis Juni ist das Wetter auf Mallorca auch super, die Flugpreise kosten aber oft nur die Hälfte.

Zudem solltest du dich von der klassischen Urlaubswoche verabschieden. Oft sind Flüge nach Mallorca am Dienstag oder Mittwoch besonders günstig. Die Fluglinien/Buchungsplattformen bieten dazu meist eine Suche +/- X Tage an. Leider variiert hier die flexible Tagauswahl von Anbieter zu Anbieter. Das Suchen kann sich dadurch etwas mühsam gestalten, da das Durchklicken von Woche zu Woche etwas zeitaufwendig ist.

Wer dabei etwas Zeit sparen möchte und zeitlich extrem flexibel ist, kann sich mit der Matrix Airfare Search von Google die Linienflugpreise für einen ganzen Monat anzeigen lassen. Hier wird immer der Gesamtpreis für Hin- und Rückflug angezeigt. Auch dafür ist die Maske perfekt, denn diese dürfen bis zu 7 Tage auseinander liegen. Man kann also z. B. die günstigsten Flüge eines ganzen Monats anzeigen lassen, wenn Hin- und Rückflug flexibel 5-12 Tage auseinander liegen.

Über die Maske direkt zu buchen empfehlen wir allerdings nicht. Warum nicht? Die Maske gibt eher nur einen Überblick, der sehr gut ist. Allerdings ist es besser (sprich: günstiger), die herausgefundene Datumskombination direkt in die Maske des jeweiligen Anbieters (z. B.: Air Berlin, Tuifly) oder bei anderen Preisvergleichsplattformen (expedia etc.) einzugeben. Dann ist es meist noch ein paar Euros billiger. Zudem habt ihr noch die Möglichkeit auf Super-Schnäppchen, also zeitlich begrenzte Angebote der einzelnen Reiseplattformen, zu stoßen.

Was heißt flexibler Abflugsort?

Hier wird es ein bisschen knifflig, denn der Vergleich reicht nicht aus. Man muss auch rechnen, aber es kann sich finanziell wirklich lohnen. Oft gibt es Billigflüge nur für bestimmte Abflugorte. Wer z. B. im Raum München wohnt, für den kann es sich schon einmal lohnen von Memmingen, Innsbruck oder gar Stuttgart loszufliegen. Allerdings sollte man die Anreisekosten sorgfältig ausrechnen. Wenn du in Hamburg wohnst und ein Super-Schnäppchen ab München buchst, wird die Anreise nach München wahrscheinlich mehr Kosten, als du beim Flugpreis gespart hast.

Die meisten Preisvergleichsportalen und Fluglinien bieten noch keine flexible Abflugortsuche. Zudem werden Billigfluglinien wie RyanAir dort fast gar nie gelistet. Für das erste Problem bietet auch hier wieder die Matrix Airfare Search von Google eine Zeit sparende Möglichkeit. Dort kann man nämlich mehrere Abflughäfen auswählen. Allerdings ist das Billigflug-Airline-Problem noch immer nicht gelöst. Da bleibt dir nichts Anderes übrig, als dich einfach selbst mit Stift und Zettel von Billig-Airline zu Billig-Airline durchzuackern. Aber es kann sich wirklich lohnen…

Der ganz frühe oder der ganz späte Vogel fängt den Wurm!

Wer möglichst billig nach Mallorca (oder sonst wohin) fliegen möchte, der sollte sich zweierlei bewusst sein: 1. Es gibt nur eine gewisse Anzahl von Billigstkontingenten in den Flugzeugen. 2. Wenn diese verbraucht sind, zahlt ihr meist doppelt oder sogar dreifach!

Wie vermeide ich den Preiswucher? Wer seine Geldbörse schonen möchte, der sollte möglichst früh mit der Flugsuche beginnen. Wann die Deadline für Billigflüge erreicht ist, ist nicht mit Sicherheit zu sagen. Fakt ist aber: Ab ungefähr drei Wochen vor Abflug schießen die Preise regelrecht in die Höhe. Aber auch davor können die Preisniveaus bereits ansteigen. Je  beliebter dein Reiseziel zu der Jahreszeit ist, desto früher passiert es. (Siehe dazu auch den ersten Punkt beim flexiblen Reisedatum weiter oben in diesem Beitrag.) Also: Am besten, du setzt dich schon mehrere Wochen oder gar ein paar Monate vor deinem möglichst flexiblen Reisetermin hin und beginnst zu suchen.

Vergleichen, vergleichen, vergleichen und im richtigen Moment zuschlagen!

Je länger du dir für deine Flugsuche Zeit nimmst, desto besser ist dein Überblick über Preisschwankungen und Angebote. Du solltest beobachten und vergleichen. Am Anfang suchst du am besten möglichst viele Fluglinien und Preisvergleichsplattformen ab und notierst dir die besten Flüge. Danach weißt du schon, wo diese zu finden sind und beobachtest die Preisentwicklung. Wenn dann ein Super-Schnäppchen einmal auftaucht, solltest du nicht lange fackeln, sondern zuschlagen. Denn diese stehen meist nicht lange zur Verfügung. Wie bereits erwähnt, haben die verschiedenen Anbieter nur gewisse Kontingente. Sobald diese aufgebraucht sind, musst du den „Normalpreis“ zahlen – und der ist mit Sicherheit teuer…

Du hast ein Schnäppchen entdeckt, aber als du buchen wolltest war es bereits weg? Vielleicht hast du noch eine Chance. Diese versteckt sich hinter dem Namen Codesharing. Das bedeutet, dass eine bestimmte Airline diesen Flug durchführt, dieser Flug aber auch unter Flugnummern einer oder mehreren weiteren Partnerairlines geführt wird. Die ausführende Airline wird bei den Partnern aber immer angegeben. Oft haben alle Airlines ein bestimmtes Billigticket-Kontingent und mit Glück ist es bei einer der Partnerairlines noch nicht erschöpft.

Einzige Ausnahme: Lastminute-Angebote!

Die einzige Ausnahme aus den oben genannten Regeln bilden Lastminute-Angebote. Dabei kann es sein, dass tatsächlich noch im letzten Moment Schnäppchen auftauchen, weil bei einer Charter-Maschine ein paar Plätze noch nicht ausgebucht sind. Diese Lastminute-Angebote werden aber meist nur in Pauschalreisepaketen angeboten, die auch ein Hotel miteinschließen. Und wenn du hier wirklich das Super-Schnäppchen landen willst, kann es sein, dass du deinen Urlaub in einer Region verbringen musst, die du gar nicht wolltest. Denn viel Auswahl hat man dann meist nicht mehr. Wem Region und Hotel aber egal sind, für den ist ein Lastminute-Urlaub auch gut geeignet. Allerdings verpasst du damit unter Umständen die Chance ein First-Class-Hotel in deiner Wunschregion zum Super-Preis zu ergattern. Wie du das schaffst, erklären wir demnächst hier auf www.mallorca-blog.de.

Die Uhrzeit der Flüge

Der letzte aber nicht minder wichtige Tipp zum Thema Billigflüge ist folgender: Sieh dir genau die Uhrzeiten von An- und Abflug an. Das Gute: Die billigsten Flüge liegen meist ganz früh am Morgen oder spät am Abend. Die Falle: Wenn du nicht aufpasst, buchst du zwar den billigsten Flug, zahlst aber beim Hotel drauf. Wenn du erst um 22 Uhr am Abend am Flughafen von Palma landest und um 23 Uhr im Hotel eintriffst, wirst du vermutlich nicht mehr viel mehr tun, als schlafen zu gehen. Wenn du aber um 7 Uhr ankommst, hast du noch den ganzen Tag auf der Trauminsel. Das Gleiche gilt beim Rückflug: Wer um 6 Uhr am Morgen vom Hotel zum Flughafen hetzt, hatte vielleicht nicht einmal mehr die Zeit für ein erholsames letztes Urlaubsfrühstück. Wer am Abend fliegt, hat dagegen noch einen ganzen Urlaubstag gewonnen. Bei einem Hinflug spät am Abend und einem Rückflug früh am Morgen, zahlst du somit zwei Übernachtungen in deinem Hotel mehr, von denen du gar nichts mehr hast. Das solltest du in deine Reiseplanung unbedingt mit einbeziehen.

Den Vorteil der billigen Hin- und Rückflüge zu den Tagesrandzeiten genießt du auch, wenn du in der Früh ankommst und am Abend wieder heimfliegst…

Jetzt bleibt nur noch eines zu tun: Du solltest loslegen und dir das Super-Schnäppchen für deinen Traumurlaub krallen. Wir vom Mallorca-Blog-Team wünschen Euch viel Erfolg beim Buchen!

P.S.: Du hast noch nützliche Tipps für Billig-Buchungen? Wir freuen uns darüber und werden sie  gerne veröffentlichen. Schick uns einfach eine E-Mail.