Air Berlin Flug buchen, airberlin Flugplan

Buchen Sie Ihren Flug mit airberlin, dba, LTU, NIKI und belair. Wählen Sie aus dem weltweiten Streckennetz der Airline und buchen Sie Ihre nächste Städtereise, Geschäftsreise oder Urlaubsreise direkt online.

Die Internetseite von airberlin finden Sie unter www.airberlin.com.

Seit 1979 fliegt Air Berlin von Berlin-Tegel nach Palma de Mallorca (PMI). Und dies war auch der erste Air-Berlin-Flug, der am 28. April 1979 stattfand. Die beliebte Baleareninsel ist auch heute noch das meist angeflogene Ziel im Streckennetz von Air Berlin. Von 12 deutschen Flughäfen aus verkehrte täglich der sogenannte Mallorca Shuttle. Die Gesamtzahl der Mallorca-Fläge ist von wöchentlich 140 Flügen im Sommer 2001 auf mehr als 360 Flüge im Sommerflugplan 2007 angestiegen.

Es werden aber alle anderen beliebten Ferienziele im und am Mittelmeer regelmäßig angeflogen: die Kanarischen Inseln, Alicante, Almeria, Malaga, Jerez de la Frontera, Griechenland, Süditalien, die Türkei, Faro in Portugal, Madeira, Tunesien, Marokko und Ägypten.

Die aktuelle Flugzeugflotte besteht aus 11 Airbus A319-100, 33 Airbus A 320-200, 10 Airbus A321-200, 12 Airbus A330-200, 2 Airbus A330-300, 26 Boeing 737-700, 42 Boeing 737-800 und 10 Bombardier Dash 8Q-400. Im Jahr 2014 wird airberlin als erste Airline in Deutschland den Boing 787 Deamliner erhalten.

airberlin Portrait

Airberlin ist eine der größten europäischen Fluggesellschaften, die im Jahr ca. 33 Millionen Passagiere zu 150 Zielen in 40 Ländern bringt. Neben der reinen Fluggastbeförderung bietet Air Berlin heute auch Hotelbuchungen, Mietwagenbuchungen und komplette Reisepakete an. Spezielle Service-Angebote bestehen auch für Familien mit kleinen Kindern, allein reisende Kinder und Behinderte. Das Vielfliegerprogramm von Air Berlin heißt „topbonus“. Auf allen Flügen von airberlin und seinen Partnern können Meilen gesammelt und später in Freiflüge oder Flug-Upgrades eingetauscht werden. Ergänzt wird der Flugbetrieb durch eine eigene Wartungsgesellschaft und eine Flugschule.

Geschichte der Airline

Airberlin wurde 1978 als Charterfluggesellschaft mit Sitz in Oregon (USA) gegründet, da bis zur deutschen Wiedervereinigung nur Fluggesellschaften der Siegermächte West-Berlin anfliegen durften. Der erste Flug, von Berlin Tegel nach Palma die Mallorca, fand am 28. April 1979 statt. Diesem Flug einer Boing 747 folgten tausende weitere. Mallorca ist auch weiterhin eines der wichtigsten Ziele für airberlin. Darüber hinaus wurde airberlin Spezialist für Mittelmeerflüge. Nach der Wiedervereinigung, wurde airberlin am 16. April 1991 unter dem Namen „Air Berlin GmbH & Co. Luftverkehrs KG“ beim Luftfahrt-Bundesamt zugelassen. Unter dem Geschäftsführer Martin Hunold entwickelte sich airberlin zur zweitgrößten deutschen Luftfahrtgesellschaft.

  • Seit 1999 gehört airberlin der IATA an.
  • Im Jahr 2004 erwarb airberlin 24 % der Anteile an der österreichischen Billigfluglinie NIKI und stockte diese im Jahr 2010 auf 49,9 % auf.
  • 2006 ging airberlin an die Börse. Im August desselben Jahres kaufte Air Berlin die deutsche Fluggesellschaft dba.
  • 2007 übernahm airberlin die Fluggesellschaft LTU und 49 % der Anteile an der Schweizer Fluggesellschaft Belair Airlines AG.
  • Im Jahr 2008 gründeten airberlin mit 49 % und L’TUR mit 51 % als Gemeinschaftsunternehmen die Online-Reiseplattform Binoli.
  • Im Oktober 2009 übernahm die TUI Travel PLC im Rahmen einer Kapitalerhöhung 9,9 % der airberlin.
  • Mit dem Winterflugplan 2009/2010 übernahm airberlin das Städteflugnetz der TUIfly.
  • Im März 2010 etablierte airberlin sein Angebot „business points“, das sich an kleine und mittelständische Unternehmen richtet. Dieses ist eine Art Business-Vielfliegerprogramm. Ebenfalls in diesem Jahr wurde, zusammen mit der kick-media AG, die Follow Me Entertainment GmbH gegründet. Ihr Geschäftsinhalt ist die Vermarktung verschiedener Medien, Events und Sponsoring.
  • Ab dem Winterflugplan 2010/2011 führt airberlin Flüge mit American Airlines und Finnair unter gemeinsamer Flugnummer (Codesharing) durch. Hierdurch erweiterte sich das Streckennetz für die airberlin Fluggäste um wichtige amerikanische Zielflughäfen (American Airlines) und Füge innerhalb Europas (Finnair).
  • Im Jahr 2011 beginnt die Kooperation von airberlin und der arabischen Fluggesellschaft Etihad Airways, Ebenfalls seit diesem Jahr kooperiert InterSky mit airberlin. Außerdem wurden im selben Jahr Flüge unter gemeinsamer Flugnummer mit British Airways, Iberia, Malèv und Royal Jordania vereinbart.
  • Aufgrund anhaltender starker Verluste musste airberlin ab August 2011 ein Einsparprogramm durchführen, in dessen Rahmen mehrere Strecken gestrichen, einige kleinere Stationen aufgegeben wurden und die Flotte verkleinert wurde. Im November diesen Jahres wurde, durch die Zusammenarbeit mit der größten privaten Fluggesellschaft der Türkei, „Pegasus Airlines“, die neue Marke Air Berlin Turkey installiert. Durch sie werden Charter-Flüge zwischen Deutschland und der Türkei angeboten. Ebenfalls in diesem Jahr übernahm airberlin die restlichen 51 % der Anteile an NIKI.
  • Im Dezember 2011 stockte Etihad Airways seinen Anteil an airberlin auf 29,21 % auf.
  • Am 20. März 2012 wurde Air Berlin Mitglied der weltweiten Luftfahrtallianz oneworld.

Aktuelle Flugziele

Zurzeit startet airberlin von 22 Flughäfen innerhalb Deutschlands zu 150 Zielen in 40 Ländern. Die großen Drehkreuze dieser Airline sind Berlin und Düsseldorf. Von hier starten viele Langstreckenflüge, aber auch zahlreiche Flüge innerhalb Europas. Im Kurz- und Mittelstreckenbereich hat airberlin ein dichtes Netz von Nonstop-Flügen innerhalb Deutschlands und Europas aufgebaut. Ein Schwerpunkt sind seit Beginn des Flugbetriebs Flüge nach Mallorca. Darüber hinaus gehört der gesamte Mittelmeerraum zu den bevorzugten Zielen von airberlin. Seit 2010 fliegt airberlin auch nach Arbil im Irak. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Polarflug bietet airberlin seit 2007 Nordpol-Rundflüge und Expeditionsflüge zu anderen Zielen in der Nordpol-Region, z. B. nach Spitzbergen, an. Im Langstreckenbereich fliegt airberlin, von Berlin, Düsseldorf und München aus, Ziele in Nord- und Südamerika und Asien an. Seit 2012 gehen die Flüge nach Asien über das Drehkreuz Abu Dhabi.

Aktueller Airberlin Flugplan

Airberlin fliegt den regelmäßig von Deutschland und Österreich nach Mallorca. Der aktuelle Flugplan ist auf der Airberlin Website zu finden.

Die Flugzeugflotte

Die aktuelle Flotte der Airline besteht aus 126 Flugzeugen, die mit einem Durchschnittsalter von 5 Jahren, recht neu sind. Zu ihnen zählen der Airbus A319, Airbus A320, Airbus A321 und Airbus A330, sowie Boeing 737 und Boeing 787. Der Durchschnittsverbrauch dieser Flugzeuge liegt bei 3,4 Liter pro 100 Personenkilometer. Damit hat airberlin die Flugzeugflotte mit dem geringsten Verbrauch in Deutschland.

Kabinenausstattung

Für neue Boeing-Maschinen wird seit 2011 das Kabinendesign „Sky Interior“ verwendet. Es bietet größere Gepäckfächer und Fensternischen und eine indirekte LED-Beleuchtung. Seit 2012 rüstet airberlin seine Langstreckenmaschinen mit neuen Sitzen und einem Inflight Entertainment System aus. In der Business Class lassen sich die vollautomatischen Einzelsitze für mehr Liegekomfort um 170° neigen und sind mit einer Massagefunktion ausgestattet. Über einen, per Touchscreen zu bedienenden, 15 Zoll Monitor hat der Fluggast Zugriff auf eine Vielzahl von Filmen, Musik, Hörbüchern und Spielen.

In der Economy Class gibt es mehr Beinfreiheit durch schmalere Rückenlehnen, individuell verstellbare Kopfstützen und eine Anti-Thrombose-Auflage. Jeder Sitz ist mit einem 8,9 Zoll Monitor ausgestattet, der per Touchscreen bedient wird. Er bietet eine große Auswahl an Filmen, Musik, Hörbüchern und Spielen.

Air Berlin Technik GmbH

Die ca. 1800 Mitarbeiter der Air Berlin Technik warten sowohl die Flugzeuge der Air Berlin als auch anderer Fluggesellschaften. Air Berlin Technik ist ein von verschiedenen Luftfahrtbehörden anerkannter Wartungsbetrieb. Neben einer Wartungshalle in München, verfügt sie über zwei Wartungshangars in Düsseldorf und wird am neuen Flughafen Berlin Brandenburg ebenfalls einen Wartungshangar haben.

Website: www.airberlin-technik.com

Air Berlin Flightschool

Die Air Berlin Flightschool bietet, in Kooperation mit der Flugschule Käufer, eine zweijährige Ausbildung zum Verkehrsflugzeugführer an. Seit Anfang 2009 hat sie als erste deutsche Flugschule die Ausbildungsgenehmigung des Luftfahrt-Bundesamtes für das neue Ausbildungskonzept „Multi-Crew Pilot Licence“. Die Ausbildungskosten sind zu einem großen Teil von den Flugschülern selber zu tragen.

Website: www.airberlin-flightschool.com